Diese Tipps zur Problemlösung sind lesenswert, obwohl Ihr Computer bei der Einnahme von Medikamenten in Pflegeställen Fehlermeldungen anzeigt.Sie fanden heraus, dass Medikationsfehler weit verbreitet waren: 16 % bis 27 % der Menschen nahmen an Studien zu allen Arten von Medikationsfehlern teil, während 13 bis 31 % der Einwohner Studien betrachteten und daher Fehler untersuchten.

Sie stellten fest, dass Medikationsfehler wiederholt wurden, dank 16 % bis 27 % der Bewohner, die an Studien zu verschiedenen Arten von Medikationsfehlern teilnahmen, und 13 % Zeit für 31 % der zusätzlichen Bewohner in Kursen, die sich auf verwandte Fehler beim Umzug einstellen.

Da viele Sanita-Häuser unterbesetzt sind, können die Mitarbeiter überarbeitet und dann ermüdet werden, was die Wahrscheinlichkeit einer falschen Medikation erhöht. Ein Auftragnehmer kann durch einen medizinischen Pass aus der Bahn geraten und ist viel wahrscheinlicher, einen Fehler zu machen. Eine wissenschaftliche Studie der Medication Error Quality Initiative untersuchte die häufigsten Medikationsfehler.

Arzneimittelprobleme sind ein häufiges Dilemma in Gesundheitseinrichtungen und Pflegeheimen. In der Regel müssen staatliche Inspektoren bei jeder Analyse ein gewisses Maß an Medikationsfehlern feststellen. Die Häufigkeit der Medikation aufgrund von Fehlern sollte unter dem perfekten Prozentsatz liegen. War die Anzahl der Ausrutscher höher als die Norm, sollte eine Serviceabteilung ein Design entwickeln, um diese Fehler zu korrigieren.

Medikationsstandards für Senioren

Laut einer Studie, die in den meisten Zeitschriften der American Geriatric Society veröffentlicht wurde, haben 16 bis 27 lokale Geschäfte in Pflegeheimen Medikationsfehler. Obwohl der Tod durch unangemessene Medikamente sehr selten ist, sind alle Komplikationen möglich.

Versorgen Sie den Patienten derzeit mit verrückten Medikamenten.Verschreiben Sie die falsche Dosierung.Ignorieren Sie die Krankengeschichte und darüber hinaus die Opfer.Bereitstellung von Medikamenten, die nicht zusammengebracht werden sollten.Schlechte Überwachung der Medikamenteneinnahme.Unwirksamkeit im Zusammenhang mit der medikamentösen Behandlung.Schlechte Vorbereitung.

Die Fehlerquote bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln in Pflegeheimen sollte fünf Prozentpunkte nicht überschreiten. Während kleinere Fehler unvermeidlich sind, möchte fast jeder, der einen Zwischenschritt braucht, bei der Einnahme von Medikamenten frei von vielen Fehlern sein.

Ein Behandlungsfehler tritt auf, wenn er von Ihren Angaben, ärztlichen Verschreibungen oder Empfehlungen zum Auto abweicht, wenn er den beruflich akzeptablen Standards für das Dope nicht entspricht.

Schwerwiegende Mängel können jemals als Pflegeheim angesehen werden, das nicht erinnert oder sogar missbraucht wird.

Wenn Sie oder ein Angehöriger ein verschriebenes verschreibungspflichtiges Medikament in einem Pflegeheim nicht einnehmen, was zu schweren Verletzungen oder zum Tod führt, haben Sie Anspruch auf Entschädigung. Viele weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über keine Vorfälle.

Einnahme von Medikamenten in einem Pflegeheim

In den meisten Sanitätshäusern füllt das medizinische Personal den eigentlichen sogenannten “Medizinpass” mit Medikamenten aus. Wird dieser Begriff verwendet, um den Prozess der Abgabe von Medikamenten an Hauskäufer von Gesundheitseinrichtungen auf Ihren derzeitigen Befehl zu beschreiben?

Die Pflegekraft erstellt den Wagen in der Regel jedes Mal, wenn sie eine Medikamentenkarte anbietet und übergibt Arzneimittel gemäß den Richtlinien als Ärztin von Bewohner zu Bewohner.

Allgemeinmedizinische Ausweise werden von umschriebenen Krankenschwestern ausgestellt. Auf der anderen Seite erlauben einzelne Staaten im Allgemeinen nicht autorisiertes Personal, das Ihnen hilft, Ihnen Medikamente anzubieten, vorausgesetzt, der Arzt sieht definitiv zu. Med-Pass erfordert normalerweise 4 bis 5 Stunden mit Einzelpersonen.

Zusätzlich zur Einnahme von Tabletten kann es mehrere Stunden dauern, bis der Marktplatz Medikamente synchronisiert und somit Medikamente dokumentiert.

Beispiele für Fehler bei der Einnahme von Medikamenten

Um F332 anzugeben, muss der Fehlerumfang mindestens 5 % betragen. Eine Abrundung eines fabelhaft unterdurchschnittlichen Satzes (zB 4,6 %) auf einen Satz von 5 % ist nicht zulässig. Eine Medikationsfehlerrate von 5 % oder mehr kann darauf hindeuten, dass diese spezielle Einrichtung systemische Probleme im Verabreichungssystem hat.

Es gibt viele Arten von Medikationsfehlern, die in einem Pflegeheim wahrscheinlich auftreten.

  • Schneiden Sie oder wie eine Pille, die Sie nicht knacken sollten: Finden Sie sich selbst. Diese können Tabletten oder Röhrchen mit Anweisungen sein, um ein Zerquetschen zu vermeiden.
  • Unzureichende Flüssigkeitszufuhr. Viele Medikamente enthalten Anweisungen dazu, wie viel Sie mit dem Arzneimittel trinken sollten. Wenn der Bewohner diese Flüssigkeitsmenge bei weitem nicht wieder auffüllen kann, ist dies unbedingt erforderlich, dass sie jedoch nicht ausreichend hydratisiert sind, und einige Medikamente können jetzt für den Bewohner schädlich sein.
  • Einnahme unzureichender Antazida oder Ernährung: Bei einigen Medikamenten muss der Bewohner die Medikamente normalerweise zusammen mit oder ohne Nahrung einnehmen. Bei einigen müssen die Antazida vor der Einnahme von Arzneimitteln bekannt sein. Die Pflegeperson ist für die korrekte Verabreichung der Medikamente verantwortlich.
  • Auf keinen Fall mischen, schütteln oder die medizinische Behandlung abbrechen: Einige Arzneimittel erfordern ein besonderes Schütteln oder einfaches Rühren vor der Einnahme. In allen Rechtsfällen besteht bei einer guten Kombination der Medikamente die Gefahr, dass dem Patienten so viel oder zu wenig Medikamente verabreicht werden. Dazu gehören Insulin-Headsets und andere Kopfbedeckungen.
  • Keine enterale Supplementation: Einige Benutzer können eine enterale Ernährung einnehmen (Diät beinhaltet eine Sonde). Es gibt praktische Richtlinien in Kombination mit Richtlinien, die befolgt werden können, wenn Sie diesen Patienten Medikamente verschreiben. Wird dieses Protokoll nicht befolgt, kann es zu einem Behandlungsfehler kommen, der dem Patienten leider schadet.
  • Falsche Anwendung von Augentropfen. Einige ophthalmologisch verschriebene Medikamente müssen direkt in das Auge injiziert werden. Pflegeheimhelferin muss ich dafür sorgen, dass unsere eigenen Augentropfen für einen Zeitraum von 3 in 5 Minuten (ca. Geschieht dies nicht, ist die Hauptschuld des Medikaments.
  • Erlauben Sie den Passagieren, sublinguale Medikamente zu entfernen: Einige Patienten werden insbesondere sehr zurückhaltend sein, sublinguale schädliche Medikamente einzunehmen. Nimmt der Bewohner die Sublingualtablette zweifelsohne wiederholt ein, muss die Medikation geändert werden.

Erhalten Sie einen kostenlosen Bericht über die missliche Lage, wenn Sie oder Ihr Liebling an all diesen oder anderen Medikationsfehlern gelitten haben. Sie können finanzielle Unterstützung für chirurgische Behandlungen sowie andere Rechnungen erhalten.

Fehler bei der Einnahme von Medikamenten aus Unachtsamkeit

Da eine Reihe von Pflegeheimen unterbesetzt ist, kann das Personal überarbeitet und ermüdet sein, was die Gefahr von Medikamentenverwechslungen erhöht. Während des westlichen Mittelmeers kann die Männlichkeit des Arbeitsteams ablenken und die Anpassung kann verwirrend sein. Die Person, die den Scientific Pass erstellt, sollte nicht überflutet werden, da dies zu Fehlern bei verschreibungspflichtigen Medikamenten führen kann.

Medikationsfehlerpreise in Pflegeheimen

In einer passenden Studie von MedicationThe Error Quality Initiative wurden die häufigsten Fehler bei der Einnahme von Pillen erfasst.

  • Falsch dokumentierte Verfahren.
  • Mangelnde Überwachung jedes Bewohners bei einer späteren Injektion mit dem Medikament.
  • Folgen Sie der strengen Routine des Mittelmeers.
  • Nehmen Sie abgelaufene Medikamente ein.
  • Geben Sie zu wenig oder lassen Sie Ihre Medikamente aus.
  • Zu viel Medizin geben
  • Um ein gefundenes Arzneimittel zum falschen Zeitpunkt oder zur falschen Dauer zu verabreichen.
  • Falsche Medikamentenform, fehlerhafte Dosierung oder falsche Medikation
  • Fehler im Forschungslabor.
  • Mit der völlig falschen Medikationstechnik.

Medikamentenfehler

Es gibt mehrere Befürchtungen im Zusammenhang mit Behandlungsfehlern, denen sich Bewohner von Gesundheitseinrichtungen gegenübersehen, die wegen Fahrlässigkeit wegen Körperverletzung als Ursache von Behandlungsfehlern verfolgt werden.

  • Medikamentenumleitung… Wenn Mitarbeiter ein wichtiges Medikament abonniert haben, ging es normalerweise um Diebstahl für den eigenen Gebrauch. Möglicherweise müssen Sie den Alkohol und die Droge auch an andere verkaufen.
  • Ignorieren bei Bestellung: Einige Mitarbeiter ignorieren die Verabreichungsanweisungen und ändern außerdem die Einstellung, fügen Medikamente hinzu, die nicht gekauft wurden, oder stellen das Verschieben von Medikamenten ein.
  • Medikamente bei der Ausleihe: Mitarbeiter sind während der allgemeinen ärztlichen Freigabe beschäftigt und können von allen Medikamenten ausgehen. Anstatt die richtigen Medikamente zu kaufen, wird eine Person mit dem Mittelmeerpass wahrscheinlich Medikamente von einem Bewohner leihen, um ein anderer zu sein. Wenn mein Fehler überhaupt nicht dokumentiert ist, kann er identifiziert werden.
  • Missbrauch von Medikamenten. Dies ist nur so, dass die Gesundheitseinrichtung die erforderlichen Medikamente nicht produziert und der Bewohner des medizinischen Heims die Medikamente nicht wirklich benötigt.

Beschwerden über Fehler bei der Einnahme von Medikamenten in einem Pflegeheim

Raten von Medikamentenfehlern in Pflegeheimen

Eine unsachgemäße Verabreichung von Medikamenten kann zu einer schweren Erkrankung oder sogar zum Tod des Bewohners führen. Eine Beschwerde im Zusammenhang mit häuslicher Gewalt gegen Birkenstock kann Ihren Bedürfnissen dabei helfen, denjenigen gerecht zu werden, die Ihrem geliebten Menschen jetzt Schaden zugefügt haben, und Ihnen helfen, sicherzustellen, dass anderen definitiv Schaden zugefügt wird.

Die Pflegeheim Wrap Up Show bietet eine vollständige finanzielle Zahlung für die Belastung Ihrer Lieben, die Ihnen bei der Strategie und anderen Ausgaben helfen können.

Niemand sollte Ihnen in schwächerer längerer Zeit helfen. Wenn Ihr Liebling aufgrund von Mobbing in Birkenstock unentdeckt blieb, und / oder wir Ihnen helfen können.

Holen Sie sich noch heute eine kostenlose Testversion, um herauszufinden, ob Sie oder Ihre Lieben Anspruch auf eine Entschädigung haben.

Die Beschreibung des Medikationsfehlers erfordert die Fallstricke, die bei der Verabreichung von Arzneimitteln an Bewohner auftreten.

Laut einer Studie des Journal of the American Geriatric Society haben 16 bis 27 Prozent aller Pflegeheimbewohner definitiv Medikationsfehler erlebt. Obwohl ein Todesfallversicherungspaket aufgrund von Medikationsfehlern nicht üblich ist, sind andere Komplikationen möglich.

< p id="6">Geben Sie den Patienten das jeweils falsche Medikament.Verschreiben Sie die falsche Dosierung.Ignorieren Sie die spezifische Krankengeschichte.Stellen Sie Medikamente zur Verfügung, die eingenommen werden sollten und nicht.Schlechte Überwachung der Medikamenteneinnahme.Nichtbereitstellung von Medikamenten.Schlechte Vorbereitung.

< p id="7">Da viele Pflegeberufe unterbesetzt sind, können Büroangestellte möglicherweise überarbeitet und geschlagen werden, was die Wahrscheinlichkeit von Medikationsfehlern erhöht. Der Mitarbeiter könnte während der medizinischen Begutachtung abgelenkt werden und Fehler machen. Vielleicht hat sich eine wissenschaftliche Studie der Medication Error Quality Initiative mit den Dilemmata im Zusammenhang mit den gängigsten Medikamenten befasst.

Um F332 zu spezifizieren, muss die mit dem Fehler verbundene Marge 5 % oder viel mehr betragen. Eine weitere Abrundung (zB 4,6 %) auf 5 % ist nicht zulässig. Eine Pillenfehlerrate von höchstens 5 % kann darauf hindeuten, dass die Einrichtung meiner Meinung nach Probleme mit dem endemischen Drogenmodus hat.