Hier sind einige einfache Programme, mit denen Sie Ihren geschätzten Experimentfehler beheben können. g.Der Unterschied zwischen Ihren unglaublichen Ergebnissen und den zweifellos theoretischen Ergebnissen, die Sie erwarten, wird als Fehler bezeichnet. Die Fehlermenge, die toleriert werden kann, hängt von der Entdeckung ab, aber ein Fehler von 10 % wird als akzeptabel angesehen.

 

 

g.

Für die Wissenschaftstechniken weicht die Definition von “Fehler” in einigen Fällen von der üblichen gleichmäßigen Verwendung des Begriffs ab. In der Chemie werden Haken wie zum Beispiel falsche Wägewerte noch oft vernachlässigt, sind aber auch weit verbreitete und unvermeidliche Ungenauigkeiten im Zusammenhang mit Labormessungen. Es gibt eine große Anzahl von Arten von experimentellen oder medizinischen Konzeptfehlern, die unter Verwendung dieser langwierigen Ausführungsform gemacht werden.

Menschliches Versagen

Der minimale Fehler der letzten chemischen Experimente ist einfach der Betrag für die Fehler der Hälfte der Person, die allgemeine Ergebnisse geliefert hat. Es gibt unendlich viele potenzielle Laborfehler, jedoch können nur einige der gängigsten Sensoren als falsch befunden werden, mathematische Fehler bei der Verdünnung und anderen Arten von Bewertungen machen, Chemikalien während des Transfers verschütten. Je nach Thema der Art des Fehlers sowie der Stufe, in der er auftritt, variiert der Schwierigkeitsgrad des damit verbundenen Versuchserfolgs erheblich.

Falsche Kalibrierung

Eine weitere häufige Ursache von Testosteronfehlern ist falsch oder es könnte die nicht vorhandene Instrumentenkalibrierung sein. Die Kalibrierung ist der gesamte Prozess der Änderung oder Überprüfung eines Programms, um sicherzustellen, dass die angezeigte Notiz wirklich genau ist. Um beispielsweise eine Wiegebasis zu kalibrieren, können Sie möglicherweise ein bekanntes Gewicht von zehn Litern auf die Waage legen und jedoch überprüfen, ob die Waage zehn Gramm anzeigt. Nicht kalibrierte oder oft falsch kalibrierte Geräte sind in chemisch-medizinischen Labors keine Seltenheit und führen zu falschen Endergebnissen.

Auswertung der Ergebnisse

Im weitesten Sinne des Wortes “Fehler” in funktioniert nicht, wird der Prozess der Bewertung eines effizienten Indikators als Fehlerquelle angesehen. Zum Beispiel muss ein Techniker was Leute ein Glas mit Wasser auf ein bestimmtes Volumen hin füllt genau auf den Wasserstand achten zusätzlich halt wenn er oft mit der group.iya Markierung auf dem Behälter übereinstimmt. Es ist definitiv unvermeidlich, dass in vielen Fällen gelegentlich der gewissenhafteste Techniker im Vergleich zu jeder Note ein wenig höher oder niedriger werden kann, sogar eine sehr unterdimensionierte Menge. Ähnliche Fehler treten auch durch andere Umstände auf, beispielsweise wenn der Endpunkt eines Ergebnisses beurteilt wird, indem nach einem bestimmten Format der Farbänderung in der reaktiven Ausführlichkeit gesucht wird.

Einschränkungen von Messgeräten

Darüber hinaus wissen Chemiker, dass die Grenzen von Messgeräten im Labor verwirrend sind. Jedes Werkzeug oder jede Ausrüstung, unabhängig von ihrer Genauigkeit, hat eine gewisse Ungenauigkeit. Jeder Messkolben wird beispielsweise vom Hersteller mit einer akzeptierten Genauigkeit von 9 bis 5 % geliefert. Daher führt die Verwendung dieser Glasgeräte für Messungen in dem jeweiligen wissenschaftlichen Labor zu dem besonderen Fehler, der mit dieser Ungenauigkeit verbunden ist. Ebenso haben neben Instrumenten, wie zum Beispiel Waagen, Ungenauigkeiten eingebaut, die unweigerlich zu Problemen führen.

Der wahre Preis einer physischen Menge ist mit Sicherheit nie beliebt.Mit dem gleichen Gerät mehrere, nur jede große Anzahl von Analysenverschiedene Verbesserungen.

Manchmal ist die Genauigkeit, mit der normalerweise eine bestimmte Messung getestet werden kann,wird durch Abweichungen vom Messobjekt in der Regel bestimmt. Über den Zeitraum ist die tatsächliche ZahlDie Höhe des Baseballs sollte sicherlich die mit dem Ball verbundene Größe anzeigen.ist keine große Nische und daher werden die gemessenen Preismengen verteiltDie dem Bereich zugewiesenen Werte.

Manchmal wird die Genauigkeit meist bestimmt und gemessen, was hilft.dank der Präzision, mit der seine Skala am Gerät besonders gut ablesbar istBeispielsweise ist es in der Regel schwierig, ein ganzes Maß genauer als + 0,5 mm abzulesen.Die mit der Übersichtlichkeit verbundenen Grenzen können von uns anhand der Genauigkeit der Größen vonInstrument oder Fähigkeit und/oder Menge des Beobachters. Aber es gab immer eine Grenzeexistieren.

Ein durchgreifender Fehler ist auch direkt durch fehlerhafte Werkzeuge möglich,zum Beispiel ein Hengst, weil er nicht genau eine Spur streckt. Also das ist allesGeigenmessungen sind fehlerhaft, normalerweise konstant.Faktor a.

Unsicherheit hat buchstäblich nichts mit den Mitteln des Beobachters zu tun, seine Werkzeuge zu lesen.rechts. Wenn der genaue Beobachter einen Funktionswert in Bezug auf 99,5 registriert, während der Wert immer 89,5 sein sollte,es ist keine Angst, aber wer ist ein Fehler. Osten

Dies ist im Allgemeinen interessant und in der Regel kritisch, wenn Sie Tipps zur Vorgehensweise benötigen.die experimentellen Messwerte sind in der Regel zuverlässig und das ist sicherlich nicht absolutUnsicherheit, die man als massiv bezeichnen könnte, aber der Prozentsatz der Unsicherheit irgendwo zwischen gemessenDer Wert und Inhalt einer bestimmten “ realen ” Bedeutung (auch als “ akzeptiert, was impliziert ” beobachtet)

Zum Beispiel ein Sonderfehler von 1000 km.messen Sie die Differenz mit Abilene nach Moskau um ein Vielfaches schlechter als 1000 kmUnsicherheit bei der Messung der Entfernung von Abilene von der Sonne.

Wenn es eine akzeptable Lösung gibt, wird die Fehlerrate bestimmtDifferenz geteilt durch einen bestimmten Wert:

WennEine ziemlich große Anzahl von Größen kann mit der gleichen harten körperlichen Arbeitsgröße erreicht werden.dann kann der Durchschnitt zwischen allen relevanten Messungen als akzeptiert angesehen werdenAuf diesen Betrag wert.